Das Tuxer Wappen


Es war schon lange der Wunsch der Gemeinde, ein eigenes Gemeindewappen zu schaffen und zu erhalten. Es dauerte einige Zeit, bis es zur Genehmigung durch die Tiroler Landesregierung kam. Für die Gemeindevertretung war es nicht leicht, ein Symbol für die Wappendarstellung zu finden. So wurden verschiedene Entwürfe erstellt, wie z. B. ein Steigeisen, ein Hammer und andere.

Ganz plötzlich führten die Gedanken hin zum Steinschaf, welches den Tuxer Loden liefert. Aus den vorliegenden Entwürfen wurde dann letztlich der Widderkopf als Symbol für das Wappen der Gemeinde Tux vom Gemeinderat angenommen. Der Entwurf stammt von Reinl Edda, Diplom-Grafikerin.

Der Tuxer Lodenrock wird aus der Wolle des Steinschafes hergestellt und heute von vielen Tiroler Kulturträgern, wie Musikkapellen, Schützen und anderen Vereinen, getragen. In der Urkunde wird das Wappen als ein silberner Widderkopf in Grün dargestellt.

Anlässlich der Wappenverleihung durch den damaligen Landesrat Dipl-Ing. Dr. Alois Partl wurde die abgebildete Pergamenturkunde am 26. September 1976 der Gemeinde Tux überreicht.

Die Führung und die Verwendung des Gemeindewappens bedürfen einer Bewilligung des Gemeinderates. Sie ist zu erteilen, wenn dies im besonderen Interesse der Gemeinde gelegen und ein nachteiliger Gebrauch nicht zu erwarten ist. Der Gemeinderat hat die Bewilligung zu entziehen, wenn auch nur eine der Voraussetzungen nachträglich weggefallen ist.

Wer ein Gemeindewappen, auch mit einem Zusatz oder in einer veränderten verwechslungsfähigen Form, ohne Bewilligung des Gemeinderates führt oder verwendet, begeht eine Verwaltungsübertretung und ist vom Bürgermeister mit einer Geldstrafe bis zu 2.000,– Euro zu bestrafen. Der Versuch ist strafbar. Die Strafgelder fließen der Gemeinde zu.