Wichtige Information: Corona-Selbst-Test für die Bevölkerung


Wie in den Medien bereits angekündigt, stellt das Land Tirol und die Bezirkshauptmannschaft Schwaz kostenlose Corona-Selbst-Tests für die Bevölkerung zur Verfügung. Dieses Angebot soll als weitere Möglichkeit neben den bestehenden Testmöglichkeiten angeboten werden.  

Diese Corona-Selbst-Tests (Gurgeltest – daher wesentlich angenehmer) können von Personen durchgeführt werden, die über ein Smartphone mit QR-Code-Leser-App verfügen. Ein Anleitungs-Video wird auf den Gemeinde-Homepages veröffentlicht. Die Tests können dann auch für weitere Familienmitglieder, die nicht über die notwendige Technik verfügen, durchgeführt werden!

Zur Abholung der Tests ist das Gemeindeamt bereits am Sonntag, 14. Februar 2021 von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet!

Ab Montag steht dieses Angebot während der Amtsstunden der Gemeinde zur Verfügung.

Die Rückgabe erfolgt über das Gemeindeamt täglich bis 12:00 Uhr!

Sammelabholungen für mehrere Haushalte sind ebenfalls möglich.

Die Auswertung der Corona-Selbst-Test erfolgt in Wien. Die Rückmeldung an die Testperson erfolgt direkt innerhalb von ca. 24 – 36 Stunden.

Weiters möchte die Gemeinde auf die schon bestehenden Testmöglichkeiten hinweisen, bei denen ein Ergebnis in sehr kurzer Zeit übermittelt wird (für Grenzübertritte, Friseurtermine, uvm.).

 Informationen für SARS CoV 2 Testungen

"Erklärvideo Großes Test-Kit"

"Erklärvideo Kleines Test-Kit"

Liebe Gemeindebürger!

Der rasante Anstieg an Coronafällen in Mayrhofen zeigt, wie schnell sich die Situation wieder zuspitzen kann.

Leider dauert es noch einige Zeit, bis ausreichend Impfstoff für alle Bürger zur Verfügung steht.
In Hinblick auf eine hoffentlich wieder stattfindende Sommersaison ist es nun entscheidend, aus dem Fokus der Öffentlichkeit zu kommen.
Jeder Einzelne kann durch regelmäßiges Testen einen Beitrag leisten, dass die Situation unter Kontrolle bleibt. 
Nähere Infos zu den Testmöglichkeiten hier >

Positive Coronafälle 

in Tirol 1327 / 
im Bezirk Schwaz        214 /  
in Tux              9 /  

weitere detailierte Infos unter www.tirol.gv.at/dashboard

 Achtung - neue Informationen zum PCR-Gurgeltest finden Sie hier >

Liebe Tuxerinnen, liebe Tuxer!                                                Tux, am 25.01.2021

Die zuletzt im Bezirk aufgetretenen Corona-Fälle mit der sogenannten „Südafrika-Variante“ bereiten Anlass zur Sorge. Aus diesem Grund wurde vom Land Tirol für den gesamten Bezirk Schwaz die Möglichkeit einer Gratis-PCR-Testung geschaffen, bis einschließlich Mittwoch 27.1.21.

Zum einen will man damit einen Überblick über die aktuelle epidemiologische Situation gewinnen, zum anderen geht es darum, Infizierte ohne Symptome möglichst frühzeitig herauszufinden. Es gilt Infektionsketten früh und konsequent zu unterbinden, weil diese Corona-Virus-Variante deutlich ansteckender ist.

Nach dem schwierigen November 2020 haben wir uns gemeinsam zuletzt stabil niedrige Fallzahlen in Tux erarbeitet. Damit es möglichst so bleibt, bitten wir Euch dringend an dieser Aktion teilzunehmen.

Für das hintere Zillertal wurde eine Teststraße bei der Sportclinic Mayrhofen eingerichtet:

24. – 27.01.21 von 08:00 – 16:00

Die Anmeldung erfolgt telefonisch über die Hotline 1450 (mit dem Hinweis „Massenscreening Bezirk Schwaz“) oder online über www.tiroltestet.at

Bei Fragen stehen wir Euch gerne zur Verfügung.

Eure Hausärzte

Dr. Peter Peer und Dr. Jutta Wechselberger

 

Liebe Patienten!                                                                                                                      Tux, am 20.12.20

Wir möchten uns zu allererst bei Euch für die weit überdurchschnittliche Beteiligung an den Massentests im Tuxcenter herzlich bedanken. Ihr habt damit große Verantwortungsbereitschaft für unsere Gemeinschaft bewiesen.

Zur derzeitigen Situation und nächsten Zukunft möchten wir den Vergleich mit einem Marathonlauf anstellen, bei dem wir uns (hoffentlich) im letzten Abschnitt befinden. Das ist allerdings meist die bei weitem schwierigste Phase, in der alles unerträglich weh zu tun beginnt und das Ziel noch einigermaßen entfernt ist, aber die Tuxer sind ja als zäh und ausdauernd bekannt und gemeinsam hoffen wir auch diese letzte Phase gut überstehen zu können.

In Erinnerung an die Zeit um Allerheiligen, wo die Seuche auch bei uns so richtig Fahrt aufgenommen hat, bitten wir Euch mit wehem Herzen, Weihnachten in so kleinem Kreis wie möglich zu feiern. Als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme bieten wir über die Feiertage in unseren Praxen die Gratisschnelltestung (Antigentest) des Landes Tirol an. Allerdings bitten wir zu beachten: ein negativer Antigentest ist beileibe kein Freibrief, er zeigt nur mit ca. 90%iger Sicherheit an, dass ich in den folgenden 24 Stunden niemand anstecken kann. Er ist also nur eine sinnvolle Ergänzung zu Abstand, Mundschutz, Hygiene und regelmäßigem Lüften.

Wie die meisten Fachkräfte, die sich mit der Pandemie professionell beschäftigen, beobachten auch wir die anlaufenden Impfungen sehr genau. Nach den bis jetzt vorliegenden Daten (und auf Grund des großen öffentlichen Interesses sind noch nie in der Geschichte so viele Daten zu Wirkungen und Nebenwirkungen eines neuen Impfstoffes veröffentlicht worden), sieht die Situation bezüglich der Schutzrate sehr gut aus. Der erste zugelassene Impfstoff zeigt eine relativ hohe Neigung zu normalen Impfreaktionen (Rötung und Schmerzen an der Stichstelle, Temperaturerhöhung, Abgeschlagenheit für wenige Tage), was aber für eine erwünschte gute Reaktion des Immunsystems spricht und eben keine unerwünschte Nebenwirkung darstellt. Die Zahl und Art der unerwünschten Nebenwirkungen (bisher vor allem vier vorübergehende Gesichtsnervlähmungen auf 20.000 Geimpfte sowie vier anaphylaktische Reaktionen – im Gegensatz zu vielen Falschmeldungen kein anaphylaktischer Schock) wäre durchaus akzeptabel und medizinisch gut beherrschbar. Mögliche seltenere schwere Nebenwirkungen wird man allerdings, wie bei jeder neuen Impfung, naturgemäß erst in der millionenfachen Anwendung sehen. Deswegen ist das Vorpreschen von Briten und Amerikanern beim Impfen nicht unbedingt als Nachteil zu sehen, abgesehen davon, dass wir auf ein möglichst unbeeinflusstes Zulassungsverfahren durch die Arzneimittelbehörde größten Wert legen.

In diesem Sinne bitten wir Euch, aus der Not eine Tugend zu machen und wünschen allen ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest im kleinsten Familienkreis.

Eure Hausärzte Dr. Peter Peer und Dr. Jutta Wechselberger

Wichtige Information zu Covid-19 und den vor Ort angebotenen Testmöglichkeiten vom 22.10.2020

Initiative Xundes Tux - Information der Tuxer Hausärzte Dr. Jutta Wechselberger und Dr. Peter Peer vom 20.07.2020

Für weitere Informationen auf "Weiterlesen" klicken 

Newsletter vom 10.04.2020

Liebe Tuxerinnen und Tuxer,

erfreulicherweise gibt es eine sehr niedrige Fallzahl an positiv getesteten COVID-19 Infizierten in unserer Gemeinde. Ich bedanke mich bei jedem Einzelnen für das Einhalten der angeordneten Maßnahmen. Durch euer verantwortungsvolles Handeln können wir schrittweise zurück zu Normalität kommen. Gleichzeitig ist es mir aber auch wichtig darauf hinzuweisen, dass dieses Virus noch nicht verschwunden ist. Wir müssen uns darauf einstellen, noch eine lange Zeit mit diesem Virus zu leben. In allen Bereichen wird versucht werden, durch verschiedene Vorgaben und Richtlinien, einem neuerlichen Anstieg der Infizierten entgegenzuwirken. Und auch wir können mithelfen, indem wir uns der Gefahr weiterhin bewusst bleiben. Dabei stehen zwei Verhaltensweisen an oberster Stelle. Hygienemaßnahmen, wie regelmäßiges Händewaschen und Abstand halten.  Liebe Tuxerinnen und Tuxer, keiner braucht Angst vor dem Coronavirus zu haben, aber jedem sollte klar sein, dass wir uns immer noch in Mitten dieser Pandemie befinden.

Gemeinsam mit unseren zwei praktischen Ärzten Dr. Jutta Wechselberger und Dr. Peter Peer sowie Martin Geisler vom Rotes Kreuz Tux wünsche ich allen ein schönes Osterfest.

Gsund bleiben
Bgm. Simon Grubauer

P.S.: Für alle die nicht den Zugang zu sozialen Netzwerken haben wurde eine Seite auf unserer Homepage eingerichtet. Viel Vergnügen beim durchklicken - www.gemeinde-tux.at/leben-in-tux/zommholtn

  

Allgemeine Informationen sowie wichtige Links

Die Bezirkshotline wird nunmehr eingestellt.
Bei Anfragen wird auf die Landeshotline mit der Telefonnummer 0800 80 80 30 verwiesen.

Gemeindeamt
Das Gemeindeamt ist für den Parteienverkehr unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen (1-Meter-Abstand, Mund-/Nasenschutz) wieder geöffnet.

> Sozialzentrum Mayrhofen - ab 11.11. - wieder eingeschränkte Besuche möglich - nähere Infos hier

Landesgesetzblatt Nr. 51/2020 Tiroler COVID-19-Anpassungsgesetz

Information für Gemeindebürger - Vorgehen bei Verdachtsfällen auf COVID-19

Betriebe in Tux und Finkenberg bieten während dem Lockdown (im November) einen Liefer- und Abholservice an:
Eine Liste der Betriebe findet ihr hier >

#zommholtn

Gemeinde Tux

Tux - Lanersbach 470
6293 Tux

Tel.: +43 5287 8555 0
Fax: +43 5287 8555 12

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten Gemeindeamt

vormittags:
Mo - Fr von 08:00 bis 12:00 Uhr

nachmittags:
Mo 13:30 bis 19:00 Uhr (durchgehend)
Di - Do von 13:30 bis 17:30 Uhr (mit Voranmeldung)
Fr von 13:30 bis 16:00 Uhr (mit Voranmeldung)

Öffnungszeiten AWZ Tux Äuelen

Mo von 14:00 bis 19:00 Uhr
Mi von 08:00 bis 13:00 Uhr
Fr von 14:00 bis 19:00 Uhr

Zugang Grünschnittbereich:
täglich von 08:00 - 19:00 Uhr