RadA - Raus aus dem Alltag

Vereinsziel:

Wir wollen Menschen aus unserem Dorf aus ihrer unfreiwilligen Isolation herausholen und ihnen betreute Nachmittage in einer kleinen Gruppe bieten. Weiters wollen wir dadurch auch die Angehörigen entlasten, damit auch sie einmal in der Woche etwas Freiraum bekommen und Dinge tun können, die ihnen wichtig sind.

Obfrau:

Elisabeth Geisler

Anschrift:

6293 Tux, Vorderlanersbach 117

Website:

http://www.rada-tux.wg.vu/index.html

Email:

eh.geisler(at)aon.at

Anzahl Mitglieder:

28

kurze Vereinsgeschichte:

RadA steht für Raus aus dem Alltag und wurde am 30. 06. 2001 durch eine Initiative von Dr. Peter Peer, Leni Wechselberger, Christina Wechselberger, Maria Hager, und Klaus Rainer (Pflegedienstleiter vom Altersheim Zell am Ziller) gegründet. Zusammen mit Bürgermeister Hermann Erler wurde ein geeigneter Raum gesucht. Die Volkstanzgruppe Höllenstoana hat sich spontan bereit erklärt mit uns ihren Vereinsraum zu teilen.
Die uns anvertrauten Personen wurden bis zum 22.01.2010 durch freiwillige Helfer/Innen sowie von einer Pflegekraft des Sozial- und Gesundheitssprengels betreut. Die anfallenden Kosten für den Gesundheits- und Sozialsprengel wurden vom Tuxer-Vorsorgefond finanziert. Auf Grund der landesweiten Umstellung der sozial gestaffelten Kliententarife waren die Kosten nicht mehr tragbar. Überlegungen mussten angestellt werden, wie unser Projekt in Zukunft weiter gehen sollte. Da uns die Gemeinde Tux ihre Unterstützung zugesichert hatte, haben wir beschlossen, einen eigenen Verein zu gründen.
Die Vereinsgründung erfolgte am 24. 02. 2010.

Anmerkungen:
Wir sind engagierte, ehrenamtliche Mitarbeiter/Innen, die sich über eine sinnvolle Freizeitgestaltung freuen. Die Zeit spielt in unserer Gesellschaft eine sehr große Rolle und ist das kostbarste Geschenk, das wir einem Menschen mitbringen können.